St. Peter und Paul

Wort und Musik im Zusammenspiel


Feelings

Jeweils montags von 12.15 – 12.45 Uhr
Katholische Kirche St. Peter und Paul Zürich


Montag, 1. April, 12:15 bis 12:45 Uhr

Launisch II_700

Eva und Marco Brandazza_700

Musik für zwei Orgeln von u.a. P. Cogen, J. Pachelbel
mit Eva und Marco Brandazza

Texte von Herrmann Hesse
vorgetragen von Marija Runje

Eva Brandazza-Lüthy wurde in Zürich geboren und studierte am dortigen Konservatorium bei Ursina Caflisch (Neumünster Zürich) und bei Rudolf Scheidegger (Grossmünster Zürich), in dessen Orgelklasse sie ihre Studien mit dem Lehr- und später mit dem Konzertreifediplom abschloss. Danach bildete sie sich mit Privatunterricht
bei Monika Henking (Thalwil) und Pierre Cogen (Paris) weiter.

Marco Brandazza-Lüthy wurde in Milano geboren und doktorierte an der dortigen Universität in Geologie. Vorerst widmete er sich der Arbeit auf diesem Gebiet, dann besuchte er die Akademie für Kirchenmusik in Luzern, wo er sich in Chorleitung (Dr. Alois Koch) und Orgel diplomierte und das Studium mit der Konzertreifeprüfung in der Klasse von Monika Henking (Thalwil und Luzern) beschloss. Neben diesen Studien bildete er sich am Pont. Istituto Ambrosiano di Musica Sacra in Milano bei Alberto Turco im gregorianischen und ambrosianischen Gesang weiter.
Das Künstlerpaar ist seit 1987 als Kirchenmusiker tätig. Eva Brandazza ist Organistin der reformierten Kirchgemeinde Emmen-Rothenburg und unterrichtet an der Hochschule Luzern – Musik. Marco Brandazza ist an der Hochschule Luzern – Musik als wissenschaftlicher Mitarbeiter und als Leiter des Orgeldokumentationszentrums, das er gegründet hat, tätig und ist Chorleiter und Hauptorganist der Katholischen Kirchgemeinde Vaz/Obervaz/Lenzerheide.

Beide konzertieren, meistens als Duo, in- und ausserhalb der Schweiz.